Navigation
Malteser Geilenkirchen

Ehrenamtlich helfen

Seit über 900 Jahren engagieren sich Malteser für Bedürftige, Arme und Kranke. Zuerst waren es die Ritter im Hospital von Jerusalem.

Heute sind es die Sanitäter und Betreuer bei Veranstaltungen und im Katastrophenschutz, die Helfer in Kinder- und Jugendprojekten, die Gruppenleiter der Malteser Jugend, die Freiwilligen, die einsamen, alten und kranken Menschen ihre Zeit schenken oder sie in den letzten Stunden des Lebens begleiten.

Dabei gewinnen die Ehrenamtlichen auch für sich selbst eine Menge: Sie lernen neue Menschen und Freunde kennen, sie erwerben zusätzliche Qualifikationen und können sich in ihrer Persönlichkeit weiterentwickeln.

Auch wir, die Malteser im Kreis Heinsberg können Ihnen viele Möglichkeiten für ein ehrenamtliches Engagement anbieten und das, in einem sehr interessanten und vielfältigen Aufgabenbereich mit netten Kollegen .

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann sprechen Sie uns an! 

Die Malteser bieten:

  • Qualifizierte Aus- und Weiterbildung
  • Umfassende Begleitung
  • Anerkennung
  • Vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten
  • Eine große Gemeinschaft im Dienst für den Nächsten
  • Umfassenden Versicherungsschutz
  • Ersatz für entstandene Kosten
  • Die Möglichkeit, etwas Gutes zu tun
  • Interessante Aufgabenbereiche
  • Mitarbeit in einem netten Team

Die Malteser in Heinsberg

Seit nunmehr 30 Jahren sind die Malteser im Kreis Heinsberg aktiv. Begonnen hat alles im Jahr 1986 mit einer kleinen Gruppe von ehrenamtlichen Helfern in Erkelenz,  die bei einer Kirchenveranstaltung in Geilenkirchen die sanitätsdienstliche Betreuung übernahmen. Der damalige Pfarrer Ludwig Zermahr war sehr angetan von dem Engagement der "kleinen" Truppe, dass er den Wunsch äußerte, die Malteser sollten auch in Geilenkirchen eine Gliederung gründen. Ein Raum für die Treffen, sowie für Aus- und Fortbildungen der neu gewonnenen Helfer wurde von Pfarrer Zermahr zur Verfügung gestellt, womit der Grundstein für eine Expansion im Kreis gelegt war. In der Folge vergrößerte sich ständig der Aufgabenbereich und die Mitgliederzahl, so dass neue Räumlichkeiten gesucht wurden. Diese fand man in der Nikolaus Becker Str., womit die Möglichkeit der Ausbildung in Erste Hilfe und Schwestern-Helferinnen für die Bürger gegeben war. Schnell wurde es aber auch hier zu "eng" und man begann den Neubau in Geilenkirchen-Niederheid  in Angriff zu nehmen und der Einzug in die neue Unterkunft konnte 1999 durchgeführt werden. 

 

 

Werde Teil der Katastrophenschutzeinheit

Du hast Interesse an sozialem Engagement und würdest Dich gerne in einer Hilfsorganistation einbringen?

Dann zögere nicht länger und melde Dich bei uns.
Wir suchen immer zuverlässige ehrenamtliche Helfer, die uns im Katastrophenschutz und im Sanitäts- und Rettungsdienst unterstützen wollen.
Wir würden uns sehr freuen, Dich bei uns willkommen heißen zu dürfen.

Was Dich erwartet:
· eine professionelle und qualitativ hochwertige Ausbildung in verschiedenen Bereichen. 
· Kameradschaft und Zusammenhalt
· das gute Gefühl, Gutes zu tun

Wir bilden Dich gerne aus in den Bereichen:
· Allgemeine Katastrophenschutzausbildung
· Sanität (Einsatzsanitäter, Rettungshelfer NW, Rettungssanitäter...)
· Fachkraft im Betreuungsdienst
· Fachkraft im Bereich Technik & Sicherheit

Natürlich sind unsere Ausbildungen egal in welche Richtung sie Deinen Neigungen entsprechen für Dich zu 100% kostenlos.
Unsere Ausbildungen finden sowohl in unserer Dienststelle in 52511 Geilenkirchen, als auch an der Malteser Schule in Aachen statt.

Sollten wir Dein Interesse geweckt haben, kannst Du Dich gerne bei uns melden. 
Wir freuen uns auf Dich!

Marco Johannes Milde
Leiter-Einsatzdienste
Tel. (0151) 12579683
marco.milde(at)malteser(dot)org
E-Mail senden

Sanitätsdienst

Bei öffentlichen Veranstaltungen ist vielfach ein Sanitätsdienst Pflicht – ob bei Sportereignissen, Theateraufführungen, Konzerten oder Demonstrationen. Wo viele Menschen zusammenkommen, sorgen Malteser für Sicherheit.

Die Malteser bieten für jede Veranstaltung das richtige Konzept, abgestimmt auf die Besucherzahl und das Gefahrenpotential.

Der Sanitätsdienst der Malteser Geilenkirchen

Die Frage, wann und in welchem Umfang ein Sanitätsdienst erforderlich ist, hängt von vielen Umständen ab. Unter anderem ist die Größe der Veranstaltung ausschlaggebend aber auch die Anzahl der zu erwartenden Besucher, verbunden mit einem möglichen Gefahrenpotential kann darüber entscheiden, ob ein professioneller Sanitätsdienst benötigt wird.

Veranstaltung sind aufgrund verschiedener Gesetze, besonders öffentliche Veranstaltungen, u. U. genehmigungspflichtig, wenn sie für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung eine Gefahr darstellen können. Trifft dies zu, entscheidet die Behörde, in der Regel das zuständige Ordnungsamt, über die Genehmigung der Veranstaltung mit bestimmten Auflagen, z. B. über die Bereitstellung eines Sanitätsdienstes

Aber es gibt auch zunehmend selbst auferlegte Pflichten der Veranstalter, in dem sie aus freien Stücken einen Sanitätsdienst engagieren und somit für mehr Sicherheit für ihre Besucher sorgen, auch wenn keine verbindliche Ordnungsverfügung vorliegt.

Hierbei schließt der Veranstalter einen privatrechtlichen Vertrag mit einem Anbieter, in der Regel mit einem der bekannten Hilfsorganisationen, für die Durchführung des Sanitätsdienstes ab.

Haben Sie Fragen zu Ihrer Veranstaltung, dann sprechen Sie uns an! 

Marco Johannes Milde
Leiter-Einsatzdienste
Tel. (0151) 12579683
marco.milde(at)malteser(dot)org
E-Mail senden

Kriseninterventionsteam / Psychosoziale Notallversorgung

Menschen werden zumeist unvorbereitet durch plötzlich eintretende Not- und Unglücksfälle aus der Normalität ihres Lebens herausgerissen: Wenn Eltern durch das plötzliche Versterben ihres Kindes wie gelähmt sind, die Polizei nach einem schweren Verkehrsunfall der Familie die Nachricht über den Tod des Vaters überbringen muss, wenn eine Reanimation eines Familienmitgliedes erfolglos blieb oder Menschen mit dem Suizid eines nahen Angehörigen oder Freundes zurechtkommen müssen.

 

Die Maßnahmen der psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) bzw. des Kriseninterventionsteam (KIT) zielen dabei auf die Bewältigung dieser kritischen Lebensereignisse und der damit einhergehenden Belastungen für Betroffene (Angehörige, Hinterbliebene, Vermissende, Unfallzeugen von Notfällen) einerseits und für Einsatzkräfte andererseits.

 

Marco Johannes Milde
Leiter-Einsatzdienste
Tel. (0151) 12579683
marco.milde(at)malteser(dot)org
E-Mail senden

Ehrenamtliche Mitarbeit

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE37370601201201201078  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7